Montag, 22. Oktober 2018, 06:11 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hunger

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 16. Mai 2011, 16:22

G39C Co2 fähig

Hallo, ist das G39c eigentlich auch CO2 fähig vom Werk aus ?

Viele Grüße
hunger

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

2

Montag, 16. Mai 2011, 18:05

Soweit ich weiß, gibt es für das Open Bolt System noch keine CO2-Mags, weder für das M14, noch für die PDW OB oder das G39... Daher kann wohl auch noch niemand was über die CO2-Fähigkeit sagen...
Warst du eigentlich schon im Vorstellungsthread?
Mit freundlichen Grüßen

Savior

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

3

Montag, 16. Mai 2011, 21:47

Man kann sich die Mags mit den OB-Kits umbauen. Funktionieren wird es sicherlich, allerdings dürfte hier auch der Rückschlag ziemlich heftig ausfallen. Ist bei einem ABS-Body auf Dauer vielleicht nicht so gut...
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Beiträge: 421

Wohnort: Siegerland

4

Montag, 16. Mai 2011, 22:56

Die OB-Waffen mit Co2 zu betreiben, halte ich persönlich für übertrieben, zumindest im Sommerbetrieb. Ich hab hier zwei auf OB umgerüstete Co2 Magazine liegen. Damit ist der Blowback in der OB-SCAR schon fast bedenklich, was zur Folge hatte, dass ich meine für den CB-Betrieb brauchbaren Modifikationen mit Gummianschlag am Spring Guide erst mal überdenken / überarbeiten musste.
Der Blowback hat den Puffer so stark komprimiert, dass der Hammer Roller vorne den Kunststoffsteg am Nozzle leicht beschädigt hat...

Wenn die Lauffläche so gestaltet wäre wie bei der PDW oder beim SCAR-OB-Prototypen, nämlich bis vorne an den Gasport im Nozzle, dann wäre es kein Problem. So muss ich erst mal einen praktikablen Weg finden, den Bolt im Rücklauf sanft abzubremsen, ohne dass er über das Ziel hinaus schiest.
Die Wandung am Blowback-Zylinder ist leider so dünn, dass der Hammer-Roller bei solchen Aktionen die Kante verdrückt und so über Kurz oder Lang am O-Ring vom Gas Piston nagt... Leider muss die Laufflache am Bolt für den Hammer fast komplett ausgenutzt werden, damit der Boltcatch sauber funktionieren kann.
Viel Spielraum zum Basteln bleibt da nicht...

Auch wenn mein Post ein Wenig "verscart" ist, will ich damit nur ausdrücken, dass das OB-System in Verbindung mit Co2 zu Problemen führen kann!
mfG,

Fladder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fladder72« (16. Mai 2011, 23:12)


hawk4all

Springpistole

Beiträge: 75

Wohnort: Donauwörth

5

Dienstag, 17. Mai 2011, 10:41

Der Blowback hat den Puffer so stark komprimiert, dass der Hammer Roller vorne den Kunststoffsteg am Nozzle leicht beschädigt hat...
Kein Plan, aber bei der G39 is noch ein wenig spiel

Ich muss mal schauen ob die Ratech WE m14 Summerspring passt, wenn ja, könntest es mal probieren.

Würde aber auch da Raten, die Triggerunit Parts mit RA-Tech Steel Parts zu ersetzen.


mfg. Falko
:good:

Ähnliche Themen

Lesezeichen: