Montag, 22. Oktober 2018, 04:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ChrisCharles

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 26. April 2011, 13:57

G39E nach Field Stripping nicht mehr funktionstüchtig

Guten Tag,

da ich ziemlich neu bin im Bereich professionellen "Softairs" habe ich noch ein paar Probleme und freue mich auf Antworten.
Um mich vorzustellen, ich bin der Chris und habe heute meine G39E geliefert bekommen.

Gleich voller Vorfreude ausgepackt und getestet, lief alles problemlos.
Dann wollte ich mir das Ding mal anschaun, etwas reinigen und Silikon-Spray reinhaun.
Die 3 Bodypins mit Mühe entfernt, alles erledigt und dann wieder zusammengesetzt.
Doch aufeinmal funktioniert nichts mehr!
Ich bin mir sicher alles richtig gemacht zu haben, auch habe ich es mehrmals zerlegt und wieder zusammengebaut.
Aber wenn ich abziehe, macht es nur "Klack" und das wars :S

Eure Hilfe würde mich sehr freuen.
Ich kenne mich bei den Parts noch nicht so gut aus, deshalb wäre eine genauere Beschreibung sehr hilfreich.
Danke

mfg chris

Jabba

Springpistole

Beiträge: 88

Wohnort: Köln

2

Dienstag, 26. April 2011, 14:42

da muß ich doch erstmal nachhaken, was du genau alles auseinander gebaut hast. auch die abzugeinheit, sprich griffstück und co?

auch den lauf abgeschraubt mit hopup unit?

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

3

Dienstag, 26. April 2011, 14:44

Gas hast du auch im Magazin?^^
Mit freundlichen Grüßen

Savior

ChrisCharles

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

5

Dienstag, 26. April 2011, 16:11

so beim allersten mal auseinandernehmen, habe ich lediglich die abzugeinheit und das magazin dingens runtergenommen, da ich nur die beiden bodypins rausbekam. habs dann wieder zusammengesetzt und es funktionierte nicht mehr. nochmal das gleiche prozedere und irgendwann hab ich dann alles zerlegt aber auch das half nichts....

und ja klar magazin ist gefüllt und kugeln sind auch drinnen ;)

werde mir mal die howtos anschaun

ChrisCharles

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

6

Dienstag, 26. April 2011, 16:19

die howtos sind zwar interessant aber ich hab die g39e jetzt nicht bis auf kleinste auseinandergeschraubt, lediglich ein field strip vorgenommen...

7

Dienstag, 26. April 2011, 19:08

Hi, lässt es sich denn noch spannen? Der Pin der aufs Magazinventil drückt, muss dabei zurückgehen.

AWSS SCAR, G39C, M92F Marine Edition

ChrisCharles

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

8

Dienstag, 26. April 2011, 21:57

jup
habs grad wieder versucht und auf einmal werden 3 kugeln aufeinmal verschossen also ich glaube, es liegt an der aufnahme der kugeln vom magazin. habe daran aber nichts verändert. ist dann so für 10 schüsse gegangen
doch jz machts wieder nur "klack", könnte sein dass sich iwas da verhackt hat oder einfach durchrutscht...

hawk4all

Springpistole

Beiträge: 75

Wohnort: Donauwörth

9

Montag, 2. Mai 2011, 22:39

So ich hole das Thema mal aus der Versenkung!


Ich habe genau das gleiche Problem, jedoch nicht nach dem Fieldstripping sondern einfach so!

Du legst das geladenen Mag ein und NICHTS! alles funktioniert Trocken, nur Gas kommt nix!

Ursache:

Der Valveknocker (ich hoffe das is so richtig) ist auf einem Bolzen gelagert, welcher von einer Feder nach unten gedrückt wird.

Wenn du die Waffe ungespannt mit einem Magazin lädst und das gerne mit bisl schmackes rein "klopfst" Gibsmir
kann es dir passieren, das du den Valveknocker zerstörst!

siehe wie bei mir!

Ich habe aber schon knapp 8000 Schuss durch. Es ist ein NPAS, Tightbore, und das Hop up Rubber verbaut. Der NeBula CNC Handle is nicht relevant, bei ca. 3,2J.
Von daher verwundert mich der verschleiss nun auch nicht so sehr.


Ich hab heute bissl geschossen, alles einwandfrei, wollte vorhin nochmal und hab das Mag an der nicht gespannten waffe "eingelegt" und aus Euphorie wohl biss zu kräftig, wobei naja kleiner "smack" ^^

Tja da ging nix mehr! es machte nur KLICK!

Dür dich zur info!

Dein Valveknocker sollte nach unten zeigen wenn die waffe ungespannt ist! wenn er kaputt ist hängt er ca. so da:

Wenn du ganz auf nummer sicher gehen willst, bau die ausgebaute Trigger unit und den Magazin hold mal so zusammen:
(btw. du musst nur fieldstrippen um das fest zu stellen sonst NICHTS)


wenn du jetzt den Hammer per hand spannst(nach hinten drückst) und dann abdrückst liegt der Valve knocker über dem Ventil?

Wenn ja ist das teil bei dir auch defekt.


Also tipp für euch, spannt die Waffe am besten bevor ihr ein mag einlegt.



So ich hoffe ich konnte helfen! sollte jemand irgenwie hilfe brauchen zwecks umbauten, schreibt mir :good:

ich glaub ich hab mittlerweile alles durch, evtl. mach ich nen Tutorial wie man die Triggerbox internals tauscht.

mfg. Falko

:mafiosi:
:good:

10

Montag, 2. Mai 2011, 22:45

Ist das nicht ein Fire Pin Delay Problem? Vergleicht mal anhand der Suche mit dem 'Part66' Problem der M4er...

hawk4all

Springpistole

Beiträge: 75

Wohnort: Donauwörth

11

Montag, 2. Mai 2011, 22:50

Sers, laut Explosionszeichnung der M4 wäre das teil 62 Defekt.
:good:

Ähnliche Themen

Lesezeichen: