Montag, 24. September 2018, 20:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 14. Februar 2011, 23:20

Einige Fragen zur PDW

Guten Abend zusammen...

Ich hoffe, dass ich hier mit meinem Thread nicht ganz falsch liege, wenn doch so bitte ich um Nachsicht und dass man ihn verschiebt.

Wie ich schon in meiner Vorstellung beschrieben habe, will ich wieder ins Geschäft einsteigen und zwar mit einer GBBR, da ich an sich die AEG(zum mindestens für den Sommer) satt habe. Ins Auge habe ich eine PDW gefasst, gern in schwarz aber wenn sie nur in TAN lieferbar ist, dann kann es auch TAN werden, das stört mich nicht besonders. Oder kann mir jemand hier nen Shop zeigen wo ich die PDW in schwarz bekomme? Bei Sniper, ja, aber nicht lieferbar :huh:

Weiterhin ist mir natürlich viel daran gelegen möglichst lange mit der PDW durchs Land zu ziehen. Was bedeutet Pflege, NPAS und evtl. weiteres.
Generell ist meine Frage: Ich bin sehr geübt in reparieren von AEGs. Sollte ich den Einbaut eines NPAS Systems ohne Probleme hinbekommen? Ich hatte vor mir die BrassTube-Variante bei Sniper zu bestellen und dazu gibt es ja ein "Kit". Ich habe versucht das HiwTo aus diesem Forum zu lesen, leider bekomme ich nur die Meldung eines "Ungültigen Foreneintrages" evtl. muss das nur gefixed werden?
Des Weiteren habe ich mich die letzten Stunden angelesen, dass ein neuer Lauf wunder wirken soll. Leider habe ich dafür kein HowTo finden können, kann mir das irgendjemand bereit stellen ?
Wie sieht es aus, mit Teilen? Viele bekommt man ja bei Sniper, aber eben nicht alle, kann ich ohne Probleme importieren oder gibt es bei dem Teileversand schon auf die Finger. Bei AEGs konnte man per WGC-Import viel regeln, leider habe ich bezüglich GBBR keine Erfahrung.
Weiterhin ist ja angegeben, dass die PDW bis zu 2J erreichen soll. Ist es evtl. auch möglich im Sommer ohne NPAS derart "schwaches" Gas zu verwenden, dass diese unter 1,5J bleibt?

Ich bitte um Nachsicht, ich habe mir in den letzten Tag viel angelesen und doch nicht alles zu 100% beantwortet bekommen. Ich danke schon mal für Hilfe und wünsche einen entspannten Abend.

MfG


Felix

2

Montag, 14. Februar 2011, 23:32

How To's müssen teilw. gefixt werden, da hat sich was aufgehangen, sollte nicht mehr lange dauern (ich hatte gehofft es merkt kurze Zeit keiner^^)...

Guzzi Razzer Männlich

Quatschtante

Beiträge: 5 971

Wohnort: NRW

3

Montag, 14. Februar 2011, 23:39

Die HowTo´s gehen demnächst wieder ON.

Wenn du dich mit AEG´s auskennst und keine Furcht vor so etwas wie einer Gearbox, *Würg*, hast ist das Schrauben an einer GBB keine Herausforderung für dich...

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

4

Montag, 14. Februar 2011, 23:54

Das klingt ja schon mal gut ;-) Hat noch wer Antworten auf die anderen Fragen ;-) ?

Gibt es Dinge, die man bei der PDW auf jeden Fall am Anfang fixen sollte? Ich habe gelesen, dass ich erstmal schaun soll ob ich Tuningteile brauch aber ich meinte damit eher, ob ich unbedingt irgendetwas abfedern sollte durch Gummi oder FIlz oder ob das bei den neuen Vaianten mehr oder minder gefixed wurde?
Ich bin nicht darauf aus, den Kracher an Rückstoß zu haben, ein wenig FeedBack reicht mir völlig aus un mit 1,6 - 1,8J bin ich mehr als zu frieden, nur unter 1,4 mag ich nicht ;-). Es sollte also alles auf Langlebigkeit ausgelegt sein.

Danke ;-)

5

Montag, 14. Februar 2011, 23:59

Filz ist nicht nötig, aber schaden kann es nie... Ich hatte das auch präventiv gemacht, etwas Filz auf das am Lower anliegende Stück der Pufferstange...

Von Anfang an muss so nichts gefixt werden, Sniper kann alle Teile bestellen, wenn denn mal etwas defekt gehen sollte...

Ansonsten kann man nur sagen, schmieren, schmieren, schmieren... (Abbey Silikonöl, vorwiegend auf die Nozzle Dichtringe).

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

6

Dienstag, 15. Februar 2011, 00:03

Hi Blackhawk

Ich hab selbst eine PDW (und schon ziemlich viele Magazine durch^^) und bei meiner ist fast nichts gemacht.
Um eine Puffer brauchst du dich eigentlich nicht kümmern, da ab Werk (zumindest bei der OB-Version) einer verbaut ist. Wie das bei der CB-Version ist, kann ich nicht genau sagen, aber ich meine auch mal was von Puffern gehört zu haben.

Ich empfehle dir aber unbedingt die 2 Imbusschrauben die den Outer + Inner und HU halten (liegen vorm Magazinschacht), mit Loctite zu bearbeiten. Meine waren regelmäßig durch den BlowBack lose.

€ich brauch zu lange zum schreiben !!! :blush:

7

Dienstag, 15. Februar 2011, 00:06

Man sollte grundsätzlich immer wieder bei BlowBack Waffen mal die Schrauben (mit GEFÜHL) nachziehen... Bei der PDW könnten sich auch die seitichen Inbusschrauben der Führungschienen lockern, that's BlowBack ;)

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

8

Dienstag, 15. Februar 2011, 00:13

Righty rigth :thumbup:

Ich vertraue aber eher einem Tropfen Schraubensicherung...die Schrauben lösen sich einfach zu schnell.
Ausserdem ist auch nicht notwendig den von mir beschriebenen Part ständig für die Reinigung zu öffnen. Bei meiner war er einmal offen, fürs Tuninggummi von Ra-Tech.


Ansonsten bin ICH sehr zufrieden damit :)
Bis jetzt nicht die kleinste Macke oder ähnliches. Als nächstes werden dann auch die CO² Mags gekauft und dann sehen wir mal weiter.
(Ein bischen muss ich aber noch angeben... :thumbsup: ...Troy Tritium BattleSights auf dem Weg zu mir :party: )

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

9

Dienstag, 15. Februar 2011, 07:19

Guten Morgen :D

Also zu erst einmal möchte ich mich für den guten Support bzw. die schnellen Antworten von euch bedanken, damit hätte ich nicht gerechnet und bin daher sehr positiv überrascht :rolleyes:
Gut zu wissen, dass ich immer nen Schraubenzieher am Start haben sollte. Gut, Werkzeug ha ich eh immer dabei, egal wo ich grade am Daddeln bin. Schraubenfest ist ne gute Lösung, das hatte ich damals schon gern verwendet.

Was das Schmieren angeht, in welchen Abständen sollte ich das durchführen? Kann man es auch "überschmieren", sodass es zu viel geschmiert wird?
Wie lange wird es wohl andauern, bis ich ne gute Reichweite haben werde, auch auf das HopUp bezogen? Ich habe gelesen, dass hier einige so ihre Probleme haben und ich werde sicher 0,3g BBs oder größer verwenden aber ich mag nicht gegen meine ICS MP5A4 verlieren :D Auch aus diesem Grund möchte ich nicht unter 1,4J und der Lauf der MP5 ist ja auch nicht der längste :P

Danke euch ;-)

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

10

Dienstag, 15. Februar 2011, 09:07

Moin

Kein Problem ;) Ich freu mich auch immer wenn mir hier geholfen wird. Da kann man auch was zurück geben.

Und wegen dem Schmieren brauchst du dir auch keinen Kopf machen. Bei mir reicht eine Schmierung ewig.
Wenn du wissen willst wie viel "Schmierung" richtig ist, orientier dich einfach daran wenn du die PDW bekommst. "Schmierung" merken und immer so machen :D

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

11

Dienstag, 15. Februar 2011, 12:38

Wenn du wissen willst wie viel "Schmierung" richtig ist, orientier dich einfach daran wenn du die PDW bekommst. "Schmierung" merken und immer so machen :D
Moin ;)

Also die Aussage habe ich jetzt nicht so recht verstanden. Ich würde sie bei Sniper kaufen wollen und gleich nen NPAS-System und nen neuen Lauf dazu bestellen. Aber die guten Mitarbeiten von Sniper sagen mir doch nicht wo ich meine Waffe schmieren soll oder hab ich dich jetzt falsch verstanden.
Btw. ich werde die mitbestellten teile nicht gleich einbauen aber, wenn ich schon ein mal Versandkosten zahle, dann kann ich auch gleich alles mitbestellen, was eh irgendwann rein soll :rolleyes: , einfach mal in der Hoffnung, dass sie kein Montagsmodell ist und mir gleich auseinander fliegt. in dem Fall gibbet :sauer_elch: :grin:

Hat noch wer ne Ahnung zwecks verschiedenen Gasen und das Energie, um mal auf meinen Ursprungspost zurück zu kommen?

MfG


BaclHawk

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

12

Dienstag, 15. Februar 2011, 13:06

Okay. Das war wohl wirklich kompliziert :D

Wenn du die PDW öffnest, alos Upper vom Lower trennst kannst du gut erkennen wie sie ab Werk geschmiert ist. Einfach in den Upper reinschauen ;)
An den Hammer kann man noch etwas Fett machen, zB.


Gase und Co :

Ich verwende das Ultrair Gas von Sniper. Meiner Meinung nach das Beste für die PDW + 0,36er WE's.
Wie es dann mit der Energie aussieht weiß ich nicht (leider noch keinen Chrony zu haus). Aber ich bin total zufrieden.
Die BBs fliegen ziemlich fix dem Ziel entgegen.

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

13

Dienstag, 15. Februar 2011, 13:27

Danke für die Erklärung ;)

Wie schaut dein Schussbild aus mit dem Gas und den dazu verwendeten BBs?

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

14

Dienstag, 15. Februar 2011, 13:31

Bis jetzt hatte ich leider nur die 0,28er...aber auch mit denen hab ich auf ca. 20 m locker kleine Dosen (COKE :D) getroffen.
Beim Scheibenschiessen auf 10 m macht sie auch was her ;)

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

15

Dienstag, 15. Februar 2011, 13:38

:D Nun ja... Ich bin mir wohl bewusst, dass die PDW nicht den längsten Lauf hat aber es sollten doch Reichweiten über 35m locker erreichbar sein, oder sollte ich mich irren.
Ich mein, die Reichweite ist ja das eine aber es sollte schon möglich sein noch nen A3 Blatt zu treffen auf 35m oder nicht ?

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

16

Dienstag, 15. Februar 2011, 14:03

Auf jeden Fall ;)

Da brauchst du dir keine Angst machen. Auf 35m lässt sich locker was treffen.


€ Wenn du dir zB noch einen Tuninglauf von RA-Tech einbaust gibt das zusätzlich Präzision und Leistung ;)

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

17

Mittwoch, 16. Februar 2011, 07:31

Ja, der Lauf ist ne interessante Sache, wo bekomme ich denn einen her, der passt? Ich habe bei Sniper zwar läufte gefunden, die wohl auch passen, nur leider sind die im Durchschnitt etwas länger und so bräuchte ich noch einen Schalldämpfer :-/

Ich habe hier gelesen, dass der lauf der PDW so 28cm lang sein soll und bisher habe ich nur nen lauf mit rund 37cm gefunden, der passen soll und abschneiden mag ich da eigenlich nichts :-/

Beiträge: 305

Wohnort: CH / GER

18

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:01

Sniper ist der offizielle Händler für RA-Tech in Deutschland.
Geh einfach auf die RA-Tech Homepage, etwas aussuchen, Wunsch an Sniper senden und das mit denen klar machen.
Ich glaube dass sie einmal die Woche bei denen bestellen.
Von RA-Tech gibt es dann auch passende Tuningläufe ;)

Brom

AWSS

Beiträge: 338

Wohnort: Gütersloh

19

Mittwoch, 16. Februar 2011, 22:54

Ich hab zwar keine PDW , sondern ne Scar, aber der Lauf ist auch nicht viel länger...
Ich treffe "out of the Stock"auf 50 Meter von 10 Schuss 8 mal ne Colaflasche ( 1 ltr) !
Ich habe jetzt nen NPAS verbaut , und fast komplett zugedreht.
Das Ergebnis ist eher noch besser geworden.
Gegen eine MP 5 brauchst du Dir mit Sicherheit keine Sorgen zu machen.
http://www.airsoft-underdogs.de
Das Universum und die Dummheit der Menschen sind Unendlich ...Wobei , beim Universum bin ich mir nicht sicher ! ( A.Einstein )
[

BlackHawk1942

Erbsenpistole

Beiträge: 25

Wohnort: Berlin

Themenstarter Themenstarter

20

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:13

Das bestärkt mich in meinem Willen mir die PDW zuzulegen , danke ;-)

Ähnliche Themen

Lesezeichen: