Freitag, 22. Juni 2018, 21:16 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

TSAT-Arkgriffen

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 22. August 2009, 12:28

Erfahrungen

Hallo liebe We Gemeinde,
hat von euch schon einer Erfahrungen mit den co² mags?
Wenn ja wielange hällt eine co² Kartusche?
Wie ist die leistung bleibt sie Konstant ist der unterschied zu dem Gas Mags extrem oder merkt man kaum einen unterschied.

Warum all diese fragen,ganz einfach ich selber besitze die M4 GBB in der Generation 2 und ich bin mir am überlegen den Mischzylinder zukaufen.

für eure antworten bedank ich mich schon mal ganz herzlichst.

MFG TSAT-Arkgriffen

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

2

Samstag, 22. August 2009, 14:58

Hi,

ich habe beide Magazine hier. Eine Kartusche hält zwischen 30 und 40 Schuß, also ungefähr eine volle Ladung Kugeln.
Die Schußleistung ist übrigens mit CO2 10% geringer(!) als mit Greengas (ausgenommen M4 CQB), dafür ist der Rückstoß stärker.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

TSAT-Arkgriffen

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

3

Samstag, 22. August 2009, 18:07

Alles klar danke für die schnelle antwort.

4

Samstag, 22. August 2009, 22:20

HI

wieviele BB´s du pro Co2 Kapsel rausbekommst auch auch von der einzelnen Kapsel ab , denn auch hier gibt es gute sowie schlechte Marken.
Aber 30 bis 40 BB´s ist mit einer guten Marke auf jedenfall drin , viel mehr aber auch nicht.
Sniper - Airsoft Supply GmbH
Höfelsgasse 2
66953 Pirmasens
Germany

www.sniper-as.de
marco@sniper-as.de
Tel. 06331-144400
Fax. 06331-14440-29

Heggtor Männlich

Erbsenpistole

Beiträge: 59

Wohnort: bei Hamburg

5

Sonntag, 23. August 2009, 15:10

Hallo,

ich hänge mich hier mal mit an, da sich meine Frage um die Thematik dreht, die hier eh schon behandelt wurde.

Es wurde hier ja bereits bereits gesagt, für wieviel Schuss in etwa eine Magladung GG und CO2 reichen.

Wobei ich hier ganz ehrlich sagen muss, dass ich ein wenig schockiert darüber bin dass eine CO2 Kapsel unter Umständen nach 30 Schuß bereits leer sein soll. Da ich Spieler bin, würde mich jetzt mal sehr interessieren, wie eine niedrige Umgebungs Tempertaur und eine schnelle Schußfolge den Verbauch bei einer CO2 Kapsel beeinträchtigen würden. Ist es unter den Umständen dann überhaupt noch möglich, ein ganzes Magazin, also 30 Schuß, zu verschießen UND dann auch noch einen funktionierenden BoltCatch zu haben?

Weiterhin wäre mal interessant, ob eine Aussage getroffen werden kann für wie viele Mags eine Dose Green Gas in etwa reicht.

Diese Info wäre sehr hilfreich, um die Kaufentscheidung Gas/CO2 von der finanziellen Seite aus betrachten zu können.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

6

Sonntag, 23. August 2009, 19:06

Der Gasverbrauch ist eine ganz schwierige Sache, die man nie pauschal beantworten kann. Auch bei CO2 nimmt die Leistung bei niedrigen Temperaturen ab. Wie stark, hängt aber auch von verschiedenen Faktoren ab.

Das Gleiche gilt für Greengas. Wie lange eine Dose hält, ist extrem schwer zu sagen. Die Dosen haben unterschiedliche Füllmengen je nach Hersteller, es geht mal mehr mal weniger Gas daneben, der Verbrauch hängt sehr stark von der Temperatur und den Schußfolgen ab. Aber eine 1000ml Flasche reicht für ein paar Dutzend Magazine und kostet um die 10 Euro. Wo ist das Problem?

Bei CO2 würde ich schon sagen, daß die Kosten für Spieler sehr hoch sind und man sich überlegen sollte, ob man das wirklich machen will. Denn die Leistung nimmt damit ja nicht zu. Nur der Realismus, durch den stärkeren Rückschlag. Es sind ja auch Trainingswaffen, die sind nicht auf niedrigen Verbrauch optimiert! Ein Leo 2 hat ja auch einen höheren Verbrauch als ein Fiat Panda.

Generell würde ich aber sagen, daß Airsoft keine Hobby für Leute ist, die auf den Euro achten müssen. Wer sich schon überlegen muß, ob er lieber das billigere Gas nimmt, sollte besser keine GBB kaufen. Dann halt AEG, der Strom kostet fast nichts.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Heggtor Männlich

Erbsenpistole

Beiträge: 59

Wohnort: bei Hamburg

7

Sonntag, 23. August 2009, 21:14

Vielen Danke für die Infos Elchinator.

Echt klasse dass Du deine Zeit opferst um hier die Fragen so gut wie möglich zu beantworten.
Aber eines muss ich echt mal loswerden.

Sätze wie dieser:

Generell würde ich aber sagen, daß Airsoft keine Hobby für Leute ist, die auf den Euro achten müssen. Wer sich schon überlegen muß, ob er lieber das billigere Gas nimmt, sollte besser keine GBB kaufen. Dann halt AEG, der Strom kostet fast nichts.

finde ich echt unangebracht und fürn Hintern.

Ich habe nach sachlichen Informationen zum Gasverbrauch gefragt und nicht nach einer Einschätzung meiner finanziellen Situation gebeten.
Ob ich die Überlegung, was teurer werden könnte, anstelle weil ich mir etwas vielleicht nicht leisten kann oder es einfach nicht will, ist doch absolut unerheblich und hat in einem mehr oder weniger offiziellen Support Forum meiner Meinung nach überhaupt nichts verloren.
Ich denke ich bin alt genug um einschätzen zu können was ich mir leisten kann und auch alt genug um abschätzen zu können ob ich es mir leisten WILL.

Es wäre nett wenn ich hier einfach nur auf die Fakten bezogene Infos erhalten könnte.

Über alles andere können wir uns dann gerne bei Blowback unterhalten.

Danke und Gruß

Heggtor

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

8

Sonntag, 23. August 2009, 21:35

Sorry, wenn Dir die Antwort nicht gefällt, aber die Frage "für wie viele Mags eine Dose Green Gas in etwa reicht. " hast Du gestellt. Kann man pauschal nicht sagen. Oder nur in so weiten Grenzen, daß es irrelevant ist. Ich werde auch in einem Supportforum nicht in die Glaskugel gucken und raten, wie Dein persönlicher Verbrauch sein könnte.

Die Antwort bezog sich dabei auch nicht speziell auf Dich - Deine finanzielle Situation kenne ich ebenso wenig, wie Deinen Gasverbrauch - sondern allgemein auf die Tatsache, daß man bei GBBs einfach höhere Folgekosten hat als bei AEGs. Wer immer damit ein Problem hat, sollte sich halt keine GBB anschaffen.

Bei CO2 ist die Antwort leichter, weil man im Prinzip mit jeder Füllung Kugeln die Kapsel wechseln muß. Oder man riskiert, mitten im Schußwechsel ohne Gas dazustehen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Heggtor Männlich

Erbsenpistole

Beiträge: 59

Wohnort: bei Hamburg

9

Sonntag, 23. August 2009, 22:00

Hallo Elchinator,

Ich hab mich ja auch garnicht über Deine Antwort zu meiner Frage betreffend des Gasverbrauchs geärgert. Dass es schwer bzw. unmöglich ist, den Gasverbrauch einer Waffe genau zu bestimmen und das dieser auch von diversen Umständen abhängt, ist mir durchaus bewußt.

Ich hatte jetzt ehrlich gesagt ein wenig darauf spekuliert, dass Du (oder jemand anders) da eventuell auf Erfahrungswerte mit den WE GBBs hätte zurück greifen können. Eine Aussage im Sinne von "mit einer Flasche GG mit soundsoviel ml Inhalt konnte ich bei Wetterbedingung X im Durchscnitt ca. soundso viele Mags verschießen" hätte mir ja vollkommen gereicht um wenigstens ansatzweie Abschätzen zu können wie weit man mit einer Flasche kommt.

Was mich ein wenig gewurmt hatte war eigentlich nur die von mir zitierte Stelle Deines Textes.
Aber egal.

Kann denn jemand was über das Schussverhalten und den Gasverbauch der Waffe bei Verwendung von Abbey Ultra sagen?

Danke und Gruß

Heggtor

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

10

Sonntag, 23. August 2009, 22:18

Ok, falscher Fuß. :P

Abbey Predator Ultra funktioniert, habe ich schon gehört. Wobei das beim aktuellen Wetter auch nicht verwunderlich ist. Ich werde noch mal Tests mit Mischungen machen, möglichst bei Temperaturen um die 21°.
Bei den dabei zu erwartenden Werten wird dann wohl auch mein Chrony wieder mitmachen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Heggtor Männlich

Erbsenpistole

Beiträge: 59

Wohnort: bei Hamburg

11

Sonntag, 23. August 2009, 22:40

Ui, auf die Tests bin ich ja mal gespannt!

Würde Abbey Ultra dem Greengas auf jeden Fall vorziehen (wenn es denn ordentlich läuft in der WE M4).

Hab bisher bei meinen Kurwaffen GBBs nur gute Erfahrungen mit Abbey Ultra gemacht. Egal ob es Waffen mit Metall- oder Kunststoffschlitten waren.

Danke und Gruß

Heggtor

Beiträge: 366

Wohnort: SB

12

Montag, 24. August 2009, 07:41

Ich konnte am Sonntag vor 2 Wochen 30 Mags mit einer Flasche Ultraair Power Gas füllen. Die Temperaturen waren mit den,der letzten Tage vergleichbar.





Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

13

Montag, 24. August 2009, 08:14

Gestern habe ich von etwas um die 50 Mags (1500 Schuß) gehört... Die Schwankungsbreite ist also beträchtlich. 8|
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Beiträge: 366

Wohnort: SB

14

Montag, 24. August 2009, 08:28

Evtl. liegt es auch am Inhalt der Flaschen, mir scheint es als ob nicht alle mit der selben Menge Gas befüllt sind. Hab aber bei meinem obigen Beitrag nicht bedacht, dass ich noch etliche Pistolen Mags Befült hab.

Davon ausgehend, würde ich sagen, dass man im Schnitt 35-50? Mags füllen könnte.





Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

15

Montag, 24. August 2009, 08:31

Mit einer Schwankung um die 20% hatte ich schon gerechnet. Das sind dann Faktoren, wie Füllmenge der Flaschen, Temperatur und persönlicher Verbrauch. Ich war mir nur nicht sicher, ob die 50 Magazine jetzt am oberen oder am unteren Rand liegen. Offenbar doch oben. ;)
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Heggtor Männlich

Erbsenpistole

Beiträge: 59

Wohnort: bei Hamburg

16

Montag, 24. August 2009, 10:47

Das sind genau die Infos die ich gesucht habe. Danke euch!! :)

Ich hätte da noch etwas, was mich brennend interessiert. Könnt Ihr mir sagen ob und wie sich die Leistungsreduzierung der M4 auf den Gasverbrauch der Waffe auswirkt?

So wie ich das verstanden habe wird ja, ganz grob gesagt, die Gasmenge, die die Kugel aus dem Lauf treibt, durch das Ändern einer Distanzeinstellung am Nozzle reduziert. Dadurch ändert sich ja aber eigentlich nicht die Menge an Gas, die durch den "Schlagbolzen" aus dem Magazin "entlassen" wird. Heißt dass also, das dann mehr Gas ungenutzt in die Walachei geblasen wird?

Danke und Gruß

Heggtor

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

17

Montag, 24. August 2009, 11:22

Hm, das müßte man mal genauer austesten. Ich denke aber, der Unterschied wird minimal sein. Der größte Teil des Gases geht dann in den Rückstoß.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Ähnliche Themen

Lesezeichen: